Rotgold

Die Farbgebung erhalten Rotgold und Roségold von Kupfer, das dem Gold hinzugefügt wird. Je höher der Kupferanteil im Edelmetall, desto stärker die rote Färbung.

Bei Rotgold weist die Legierung einen hohen Kupferanteil und somit eine rostrote, dem Kupfer ähnliche Farbe auf. Neben der Farbgebung verleiht das Kupfer einer Rotgoldlegierung zusätzlich eine erhöhte Festigkeit und Härte.

Beim Roségold weist das Edelmetall einen geringeren Kupferanteil und einen höheren Goldanteil auf. Oftmals wird bei qualitativ hochwertigem Roségold zusätzlich Silber oder Palladium beigemengt - Elemente die entfärbend wirken und die Dauerhaftigkeit und Beständigkeit des Schmucks gegenüber äusseren Einwirkungen verbessern.

Die warme Farbe von Rot- und Roségold schmeichelt dem entsprechenden Hautton.